Gewerbe

Gewerbe

Mit einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Gewerbegebäude reduzieren Sie Ihren Strombezug aus dem öffentlichen Netz und die Stromkosten erheblich, da Stromerzeugung und Stromverbrauch hervorragend korrelieren. Lediglich an den arbeitsfreien Tagen wie Wochenenden oder Betriebsurlaub wird nennenswert Strom ins öffentliche Netz eingespeist. Aber auch hierfür gibt es die Einspeisevergütung gem. EEG 2014, die im Mittel über 10 ct/kWh liegt.

Wie groß muss ich die Anlagen wählen, damit ich möglichst viel meines Stroms aus der PV-Anlage beziehe?

Anhand Ihres Lastganges können wir Ihre Anlage gezielt auf Ihren Bedarf auslegen. Die Berechnung mit dem Programm PV-Sol liefert Ihnen eine belastbare Entscheidungsgrundlage, da Sie Angaben zu der erwarteten Erzeugung, der Eigennutzung und dem erforderlichen Platzbedarf erhalten.

Ist mein Dach für den Aufbau einer PV-Anlage geeignet?

Für alle Dacharten – Flach- und Schrägdächer mit verschiedenen Eindeckungen – gibt es geeignete Montagesysteme. Besonders kostengünstig können PV-Anlagen direkt auf Trapezblechdächern installiert werden. Aufwändiger sind Fassadeninstallationen, die aber aufgrund der Präsenz den höchsten Image- und Marketingnutzen haben.

Für Flachdächer werden ausschließlich Montagesysteme ohne Dachdurchdringungen eingesetzt, um eine Beeinträchtigung der Dachdichtheit zu vermeiden. Die statische Reserve sollte 7 bis 15 kg/m² bei Flachdächern und ca. 15 kg/m² bei Schrägdächern betragen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Normung für den statischen Nachweis von Gebäuden in 2004 geändert wurde.

Der Zustand der Dacheindeckung sollte eine Restlebensdauer von über 20 Jahren erwarten lassen, damit keine umfangreichen Dachsanierungen während der Betriebszeit der PV-Anlage durchgeführt werden müssen. Unter diesen Voraussetzungen sind grundsätzlich alle Dächer für PV geeignet.

Photovoltaik reduziert und stabilisiert die Betriebskosten. Die Erzeugungskosten liegen bei ca. 8 cts/kWh. Photovoltaik steigert das Image und verbessert den Marktauftritt.

Gewerbegebäude bieten reichlich Platz für sinnvolle Energieerzeugung:

Flachdächer

Schrägdächer

Fassaden

Musteranlage

Gewerbegebäude Flachdach mit 100 kWp

  • Platzbedarf 1.100 m²,
  • Kosten: ca. 1.300 € / kWp zzgl. MwSt.
  • Ertrag: 900—950 kWh / kWp
  • Autarkie: ca. 40% und mehr (Anteil des selbstgenutzten am verbrauchten Strom)
  • Eigenverbrauch: ca. 70% und mehr (Anteil des selbstgenutzten am erzeugten Strom)

Der Preis des Solarstroms liegt bei ca. 8 cts/kWh.
Der ROI (Return of Invest) liegt zwischen 7 und 10 Jahren.

Zu den steuerlichen Gestaltungsspielräumen – insbesondere Anspar- und Sonderabschreibung – fragen Sie Ihren Steuerberater.

Gerne prüfen wir Ihr Objekt vor Ort und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot!

Sonne macht Strom mit Friese & Röver